Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation |

Wir laden ein zur Werkbund Akademie 2012!

MIMESIS.  DAS PRINZIP NACHAHMUNG.

Vom 08. bis 10. Juni 2012 auf Schloss Gnadenthal bei Kleve. © gbl@gnadenthal.de
Vom 08. bis 10. Juni 2012 auf Schloss Gnadenthal bei Kleve. © gbl@gnadenthal.de

Der Deutsche Werkbund NW lädt zu seiner Adakemie 2012 ein. Es findet von Freitag den 8. Juni bis Sonntag den 10. Juni 2012 statt, wiederum im Schloss Gnadenthal bei Kleve, an einer der schönsten Stellen des Niederrheins. Den Tag vorher, Donnerstag, den 7. Juni (Fronleichnam) kann man zuhause genießen.

Die Leitung hat der Gründer und erfahrene Moderator Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer (2. Vorsitzender des Werkbund NW). Auch dieses Mal: ein überraschendes Thema "MIMESIS.  DAS PRINZIP NACHAHMUNG." Zur Tagung erscheint wahrscheinlich (wenn es mit dem Druck rechtzeitig klappt) ein Buch zu Tagungen der Akademie in den letzten Jahren.'

Das Thema greift, wie immer interdisziplinär, das nachahmende Verhalten im kulturellen Bereich auf, insbesondere in den Künsten. Seit den Anfängen des sozialen Zusammenlebens der Menschen hat Nachahmung (von konkreten Personen, Tieren, Dingen oder auch gedachten Mächten, Figuren, Prinzipien usw.) eine prägende Rolle gespielt. Wie sieht das mit der Nachahmung heute aus: in der Architektur, in den anderen Künsten, der Mode, der Philosophie? Wir freuen uns auf reizvolle und bedeutende Begegnungen und Argumente - der Referenten wie der Besucher!

 

Einladung als PDF

Programm als PDF

zur Anmeldung

zur Anmeldung für Hochschulen

 

Bescheinigungen: Die Architektenkammer NW erkennt die Teilnahme als Fortbildungs-Maßnahme für Mitglieder der Fachrichtungen  A/L/S/I mit insgesamt 13 Unterrichtsstunden an (Registriernummer)

Agenda

Freitag, 8.6.2012

10:00 h Ankunft in Schloss Gnadenthal b. Kleve11.00 h Begrüßung.
Einführung in den Themenkreis (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)

12.30 h Mittagessen

14.00 h Prof. Dr. Jan Pieper, Architekturhistoriker, T.H. Aachen            
Das Prinzip Mimesis. Grundlagen der Architekturgeschichte.

16.00 h Prof. Andreas Denk, Fachhochschule Köln, Chefredakteur Der Architekt
Befreiung der Form? Das Ende der Mimesis in der Architektur.

18.30 h Abendessen. Spaziergang im Park.

Samstag, 9.6.2012
8.00 h Frühstück

9.00 h Resumé des ersten Tages (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)

9.30 h Prof. Georg Ebbing, F.H. Bochum, Architekt, Architekturtheoretiker
Analoge Traditionen. Das Alltägliche, Vertraute.

11.00 h Prof. Willem-Jan Beeren, Architekt, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter, FB Architektur
Lernen von der Natur? Beobachtungen zum "organischen Bauen"

12.30 h Mittagessen

14.00 h Prof. Dr. Paul Kahlfeldt, Techn. Universität Dortmund
Gibt es Architektur-Sprachen?

16.00 h  Prof. Wilfrid Jochims, Düren/Paris, Sänger, Gründungsrektor Musikhochschule Rostock
Imitation und Simulation in der Musik.

18.30 h Abendessen. Spaziergang im Park.

Sonntag. 10.6.2012

8.00 h Frühstück

9.00 h Resumé der letzten Tage (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)

9.30 h Matthias Koch, Fotokünstler, Düsseldorf.
Der Reichtum der Variation. Fotografische Haltung in der ´Becher-Schule´

11.00 h Prof. Dr. Bettina Köhler, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel. Institut Mode Design
Nachahmung in der Mode. Raumvorstellungen und Kleidkonstruktion in den Arbeiten von Madeleine Vionnet und Alix (Madame Grès)

12.30 h Mittagessen

14.00 h Prof. Yongmin Xu, Präsident Hubei Institute of Fine Arts, Hubei, VR China
Chinesische Kunst. Einfügung menschlicher Werke in den Naturkosmos.

15.30 h Abschlußgespräch. Plenum.

17.00 h Ende der Akademie. Abreise.

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Meisenheimer

Organisation: Bernd Hutschenreuter

Datum:
Freitag,   08. Juni 2012, 10.00 Uhr bis
Sonntag, 10. Juni 2012, 17.00 Uhr

Anfahrt

Ort: Schloss Gnadenthal bei Kleve
ÖPNV: Bahnhof Kleve, Taxi 2 km
PKW: Autobahn A 57, Ausfahrt Kleve (2), B 9 Richtung Kleve
         Autobahn A 3, Ausfahrt Emmerich (3), B 220 Richtung Kleve

Anmeldung

Teilnahmebedingungen als PDF

zur Anmeldung

zur Anmeldung für Hochschulen

Anmeldungen bitte senden an:

Deutscher Werkbund Nordrhein-Westfalen e.V.
-Werkbundhaus-
Werrastraße 2-4
46117 Oberhausen

Telefon 0208 / 635 810 80
Telefax 0208 / 635 810 86

service(auf)deutscherwerkbund-nw.de


Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation |