Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation |

29.08.2012 Alter: 5 yrs

Gesundheit im Alter statt Abriss der Siedlung am Zinkhüttenplatz

Gesundheit im Alter statt Abriss der Siedlung am Zinkhüttenplatz - Entwurzeln von alten Menschen. Ein Redebeitrag von Margarete Wösthoff bei der Bürgeranhörung zu dem geplanten FOC vom 02.03.2012 in der Clauberg Halle in Duisburg-Marxloh.

   Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich bin 54 Jahre, bin gebürtige Marxloherin und wohne in diesem Stadtteil. Als Diplom-Pädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie arbeite ich seit fast 20 Jahren mit hoch depressiven Menschen und möchte an meine Vorredner anknüpfen, die den gesundheitlich-sozialen Aspekt in ihren Beiträgen bereits kurz erwähnt haben.
   Vorab jedoch ist es mir ein Anliegen auf Folgendes hinzuweisen: offensichtlich haben wir, was das Außen vor lassen der Bewohner der Siedlung am Zinkhüttenplatz betrifft, es mit einer wiederkehrenden Handlung zu tun. Wiederkehrend ist zu beobachten, dass diese Menschen nicht in die bauliche Planung mit einbezogen, vergessen und außen vor gelassen werden. Nein, es handelt sich nicht um eine einmalige unbewusst aufgetretene Handlung, sondern hier geht es offensichtlich um etwas Systematisches; sprich mit System Vollzogenes.
   Während der Informationsveranstaltung am 28.02.2012 wurde von Seiten der Immeo und anderen Verantwortlichen von einem sozialverträglichen Umzug der Bewohner gesprochen. Die Sozialverträglichkeit hört dann auf, wenn der Umzug vollzogen und die Menschen in ihren neuen Wohnungen leben. Die Folgen, die dieser erzwungene Wohnortwechsel für alte und hochaltrige Menschen haben kann, können in psychiatrischen Erkrankungen wie Depressionen und Ängsten münden.
   Gerade in dieser Lebensphase sind Themen wie Abschied und Verlust von den alten Menschen zu bewältigen. Mit Abschied und Verlust ist das Ertragen gemeint, dass die frühere selbstverständliche Funktionstüchtigkeit des Körpers nachlässt und dass Lebensgefährten und Freunde sterben. Und nun kommt auch noch der Umzug hinzu.
   Wie wir gehört haben, kann der Umzug letztendlich nach einiger Zeit zum Tod der Menschen führen.


<< Erste < Vorherige 1 2 3 Nächste > Letzte >>

Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation |