Nun kommen wir zu dem “Heute”

Unsere Lebensweise hat sich grundlegend geändert..!

Wir bewegen uns nicht mehr um uns Nahrung zu beschaffen. Nahrung hat einen anderen
Stellenwert, es kommen zuerst andere Dinge des täglichen Schaffens, wir arbeiten um Geld zu erwirtschaften, um einen Rang in der Gesellschaft zu erreichen der unseren Status festlegt.
Dafür geben wir das erwirtschaftete Geld aus; Haus, Auto, Urlaub, Kleidung und Vergnügen, ganz am Ende, oder irgendwo dazwischen geht es noch um Nahrung, die oft in Genuss mündet. Wir essen nur was uns schmeckt, nicht wie früher, als unser Instinkt uns leitete und die Mahlzeiten bestimmte.

Wir haben uns gewandelt vom aufrecht gehenden Menschen [Homo Erectus] zum sitzenden Menschen [Homo Obsideo]. Der Tagesablauf stellt sich für die meisten Menschen folgendermaßen dar:

Wir wachen auf und setzen uns nach der Morgentoilette an den Esstisch, dann bewegen wir uns zu dem Auto, Bahn oder Bus, danach fahren wir sitzend zu unserer Arbeitsstelle, dort angekommen setzen wir uns an den Schreibtisch, oder wieder ins Auto, den Gabelstapler, in den Laster, oder in dem Supermarkt hinter die Kasse, nach der Arbeit, geht es auf dem selben Weg wieder zurück nach Hause an den Esstisch, oder auf das Sofa, wo wir den Tag vor dem TV sitzend, oder liegend beenden.

Ich könnte so fortfahren, will Sie aber nicht langweilen. Es ist erwiesen dass die meisten Tätigkeiten im Sitzen ausgeübt werden, selbst in der Produktion. Es gibt Studien die belegen dass der moderne Mensch im Industrie und Informationszeitalter nahezu 70% seines Lebens sitzend verbringt. So ist es nicht verwunderlich das medizinische Fakultäten in den Staaten, nach jahrelangen intensiven Studien zu dem Schluss kamen, dass der Mensch wenn er täglich 4 Stunden sitzend vor dem TV verbringt, ein ähnliches Risiko eingeht an einer Herzerkrankung zu sterben, wie ein Raucher…!

Wenn wir uns außerhalb des täglichen Ablaufes bewegen nennen wir diese Bewegung Sport.

Legen wir nun eine Ernährung zu Grunde, die sich überwiegend aus Fastfood, Industriefutter, und künstlich hergestellter Nahrung zusammenstellt, hinzu kommen die Stimmulanzien wie Kaffee, Cola, Süßigkeiten, Zigaretten und Alkohol, dann ist es logisch, dass diese Lebensweise uns über Jahre und Jahrzehnte hinweg krank macht !

Bei all dem Manko das ich oben beschrieben habe gibt es immer noch einige von Ihnen die behaupten würden, “bei mir trifft dies wenigstens beim Essen so nicht zu“. Dabei fehlt ihnen einfach grundlegendes Wissen. Einer der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte die uns die Nahrungsindustrie wissentlich verheimlicht, ist der Fakt, dass jedes Enzym nach einer Erhitzung von 56 Grad Celsius stirbt und die Nahrung sich in einen anorganischen Zustand verändert, das bedeutet das was vorher noch gesund war, nun schaden kann, oder seinen Nährwert verloren hat.

Der Zellaustausch in unserem Körper findet aber nur statt, wenn wir unserem Organismus lebende Enzyme zur Verfügung stellen [ Rohes Obst, Beeren, Gemüse, Salate, Nüsse, Samen, Wurzeln ( Ginseng, Ingwer,Knoblauch, Zwiebel)]. Er kann keine abgestorbenen Zellen durch tot gekochte Nahrung ersetzen. Die Nahrung die uns die Industrie zu Verfügung stellt ist ebenfalls ohne Nährwert, angereichert mit künstlichen Vitaminen, Proteinen und vor allem viel Zucker, der Stoff der uns sofort Energie liefert damit wir uns gesättigt fühlen. Dieser Zucker ist heute Bestandteil jeder ” Nahrung ”, der vom Organismus immer in Fett umgewandelt wird. Selbst dem Toastbrot wird bei der Herstellung aus ungesundem weißen Mehl Zucker beigefügt. Dieser Zucker löst in unserem Gehirn Botenstoffe aus die uns ”glücklich” machen und als eine Art Belohnung fungieren, das hat ein hohes Suchtpotential. Kinder sind besonders gefährdet! Diabetes unter Kindern und jungen Menschen nimmt jedes Jahr erschreckend zu, wie der weltweite Zuckerbedarf. Dieser hat sich die letzten Jahrzehnte vervielfacht.

Viele von ihnen stellen sich vielleicht die Frage, warum der Staat in seiner Fürsorgepflicht nicht einschreitet und eine bessere Aufklärung betreibt. Diese Frage ist einfach zu beantworten.
In unsere globalen Weltwirtschaft haben die Nahrungsmittelgesellschaften den höchsten Anteil am Umsatz weltweit. Von den 10 größten Unternehmen gehören 6 zu der Nahrungsindustrie. Dicht gefolgt von der Pharmaindustrie [ Renny räumt den Magen auf, ein Slogan aus der Werbung den wir alle kennen ] Durch die immer raffinierter ausgefeilte Werbung geraten stetig mehr Menschen auf diesen falschen Ernährungsweg und haben kaum eine Chance sich dem zu entziehen.

Von der Industrie ausgewiesene Kindernahrung, hat meistens mehr ungesunde Fette und Zucker als die Nahrung der Erwachsenen, um die Kinder bereits in diesem Alter in Abhängigkeit zubringen.
Ich empfehle die ZDF- Sendung (Mediathek), “Ausgetrickst und Abserviert“.

Die Pharmaindustrie profitiert in ungeheurer Weise durch diese falsche Ernährung. So reicht uns die Nahrungsindustrie weiter an die Pharmaindustrie.

Der ”kranke Mensch” ist Bestandteil einer Gesellschaft geworden, die nur noch auf wirtschaftliches Wachstum setzt und auf diesen kranken Menschen nicht mehr verzichten kann, er ist ein Wirtschaftsfaktor.